FAQ

Häufig gestellte Fragen

Habe ich einen Anspruch auf einen Betreuungsplatz?

  • Im ersten Schulhalbjahr 20/21 nehmen wir keine Neuanmeldungen mehr an. Einen Anspruch auf einen Betreuungsplatz gibt es nicht. Ab dem Schuljahr 21/22 benötigen wir eine Bedarfsbestätigung Ihres Arbeitgebers.

Kann ich mein Kind im laufenden Schuljahr zur Betreuung anmelden oder den Betreuungsbedarf ändern?

  • Der Betreuungsbedarf (Zeiten) kann jeweils zum nächsten Halbjahr geändert/angemeldet werden. Änderungswünsche werden NICHT abgefragt. Der Annahmeschluss für Änderungen zum nächsten Halbjahr ist am:
    20.12. des 1. Halbjahres, und am
    30.05. des 2. Halbjahres.
    Wir bestätigen Ihnen, ob wir Ihren Änderungswunsch annehmen können, oder nicht.
    Zurzeit sind unsere Kapazitäten voll ausgeschöpft.

Ich bin LehrerIn und kann meinen Betreuungsbedarf erst nach den Sommerferien festlegen.

  • Bitte sprechen Sie uns persönlich per Mail an.

Ich kenne den Stundenplan meines Kindes noch nicht – wie soll ich einen Bedarf festlegen?

  • Da Sie Ihre Arbeitszeiten und Fahrtzeiten kennen, können Sie abschätzen, ab wann Sie für Ihr Kind da sein können. Somit ergibt sich Ihr Bedarf. Die tatsächlichen Betreuungsstunden (Rechnung) werden dem Stundenplan Ihres Kindes angepasst.

Was ändert sich zum Schuljahreswechsel?

  • Sie sind bei der Anmeldung einen Vertrag eingegangen, der zu diesen Konditionen weitergeführt wird, solange das Kind die BMMGrundschule besucht. Änderungen beider Seiten bedürfen der Schriftform.

Wie kann mein Kind am Mittagstisch teilnehmen?

  • Bitte melden Sie Ihren Bedarf bei uns telefonisch oder per mail an. Wir lassen Ihnen die entsprechenden Unterlagen zukommen, wenn die Möglichkeit besteht am Mittagstisch teilzunehmen.

Kann mein Kind auch am Mittagstisch teilnehmen, wenn es Nachmittagsunterricht hat?

  • Nein, dies ist zurzeit noch nicht möglich.

Muss mein Kind Hausaufgaben in der Betreuung machen?

  • Wenn Sie bei Anmeldung des Bedarfes angegeben haben, dass Ihr Kind in der Betreuung Hausaufgaben machen soll, so wird es zu einem festgelegten Zeitpunkt in eine Hausaufgabengruppe geschickt. Es muss den Gruppenraum verlassen, auch wenn schon alle Hausaufgaben erledigt wurden. Ist dies der Fall, kann es in der HA-Zeit malen oder an einem Projekt arbeiten. Dies ist bedingt durch unsere Organisationsstruktur.

Mein Kind ist bis 14.00 Uhr in der Betreuung angemeldet, und soll sowohl am Mittagstisch teilnehmen, als auch Hausaufgaben machen.

  • Dies ist Ihrem Kind nur möglich, wenn es nach der vierten Unterrichtsstunde in die Betreuung kommt. Hat es erst nach der fünften Unterrichtsstunde frei, kann es nur am Mittagstisch teilnehmen.

Mittagstisch – Zeiten

  • Ihr Kind wird zu einer von uns festgelegten Zeit zum Mittagstisch geschickt.
  • Zurzeit haben wir ein „Zwei – Schichten – System“. Die Kinder haben bis zu 45 Minuten Zeit zum Essen. Die jüngeren Jahrgänge bekommen bevorzugt die erste Schicht zugeteilt.
  • Anfangszeiten sind zurzeit: 12.05/12.10 Uhr und 13.00 Uhr.

Ich möchte mein Kind früher abholen.

  • Kinder, die bis 14.00 Uhr angemeldet sind und Mittagessen gebucht haben, können nicht früher abgeholt werden.
  • Ist Ihr Kind bis 15.00 Uhr angemeldet, soll es nicht vor 14.30 Uhr abgeholt werden, da alle Kinder in Ruhe ihr Essen genießen sollen.
  • Generell wünschen wir uns, dass Sie Ihr Kind NICHT früher abholen als angemeldet.

Entlass Bescheinigung – warum ist diese der Betreuung wichtig?

  • Nicht erst durch Covid 19 haben wir festgestellt, dass es unter Umständen schwierig ist, Kinder und Eltern zu den gewünschten Zeiten in die gewünschten Hände zu übergeben. Eine Entlass-Bescheinigung erleichtert uns die Organisation, da wir Ihr Kind zum Schultor schicken können, wo Sie oder eine andere abholende Person es in Empfang nehmen kann. Sollten Sie sich verspäten oder nicht zum verabredeten Treffpunkt kommen, hat Ihr Kind natürlich immer die Möglichkeit, zur Schule zurück zu kommen.
  • Ein entsprechendes Formular finden Sie auf der Homepage.

Mein Kind ist krank. Wen muss ich benachrichtigen?

Bis wann muss ich mein Kind abgemeldet haben, um es von der Betreuung zu entschuldigen/wegen eines wichtigen Grundes früher abzuholen?

  • Bitte teilen Sie uns Ihren Wunsch / die Krankmeldung spätestens bis 10.00 Uhr per mail (Betreuung @bmmgrund.de) mit.
  • Bei Fragen melden wir uns bei Ihnen, obligatorische Rückantworten geben wir nicht

Betreuung und Unterrichtsausfall

  • Ihr Kind hat ein Anrecht auf Betreuung, wenn sein Unterricht nach Stundenplan ausfällt. Dies geschieht z. B.:
    – bei Hitzefrei,
    – an den Elternsprechtagen, die schon um 11.00 Uhr beginnen,
    – in den ersten Schultagen,
    – bei sonstigen Gelegenheiten, an denen lt. Stundenplan Unterricht gegeben wird
  • Ihr Kind muss an den entsprechenden Tagen in der Betreuung angemeldet sein. Die Tage sind im Voraus bekannt.
  • Nimmt ihr Kind nicht an der Betreuung teil, melden Sie es bitte ab, es sei denn Hr. Cuypers teilt in einem Elternbrief eine andere Vorgehensweise mit.
  • Beispiel: Hans ist montags und mittwochs zur Betreuung bis 12.50 Uhr und donnerstags bis 14.00 Uhr angemeldet. Der Elternsprechtag findet mittwochs ab
    11.00 Uhr statt. Hans wird also ab 11.00 Uhr in der Betreuung erwartet und wird um 12.50 Uhr entlassen. Wir feiern Karneval an einem Freitag. Der Unterricht endet für alle um 12.00 Uhr. Hans hätte eigentlich Unterricht bis 12.50. Da er nicht zur Betreuung angemeldet ist, geht er um 12.00 Uhr nach Hause.

Feste Entlass-/Abholzeiten. Warum geht das nicht zwischendurch?

  • Das Präventionskonzept der Schule, sowie unsere Organisation (auch schon vor COVID-19) wünschen sich, dass keine Eltern/Abholenden im Schulgebäude auf der Suche nach ihren Kindern sind, da wir nicht immer alle Erwachsenen zuordnen können. Da unsere Betreuerinnen sich zudem lieber mit ihren Kindern beschäftigen, statt immer zwischen Liste und Uhr zu pendeln, gibt es bei uns feste Abholzeiten nach 13.00 Uhr, je zur halben Stunde.

Was kostet die Betreuung?

  • Zurzeit berechnen wir Ihnen eine halbjährliche Pauschale für die Betreuung Ihrer Kinder. Diese beträgt pro in Anspruch genommene Betreuungsstunde 25 Euro. Beispiel: Ihr Kind ist an 4 Tagen bis 14.00 Uhr angemeldet. An zwei Tagen endet sein Unterricht um 12.00 Uhr, an zwei Tagen endet der Unterricht um 12:50 Uhr. Somit nimmt Ihr Kind insgesamt 6 Betreuungsstunden in Anspruch, die bezahlt werden müssen: 6 x 25 Euro = 150 Euro im Halbjahr.
  • Wir kennen den Stundenplan Ihres Kindes und gleichen die benötigten Betreuungsstunden mit dem Bedarf ab, so dass Sie nicht für Stunden zahlen die Sie angemeldet haben, die das Kind aber nur selten benötigt.

Was kostet der Mittagstisch?

  • Monatliche Pauschale für den Dauerauftrag (Bestellungen für ein ganzes Schuljahr)

Anzahl Menü

Anzahl

Menü

pro Monat

laktosefreies Menü

pro Monat

glutenfreies Menü

pro Monat

1 Menü pro Woche

12,60 Euro

13,60 Euro

16,60 Euro

2 Menüs pro Woche

25,20 Euro

26,20 Euro

33,20 Euro

3 Menüs pro Woche

37,80 Euro

38,80 Euro

49,80 Euro

4 Menüs pro Woche

50,40 Euro

51,40 Euro

66,40 Euro

5 Menüs pro Woche

63,00 Euro

64,00 Euro

83,00 Euro

 

Covid-19, Lockdown, Distanzunterricht

  • Die Betreuung orientiert sich am Hygienekonzept der Schule. Die Betreuungsgruppen sind nach Flügeln sortiert. Trotzdem halten sich die Kinder zu zwei Zeiten mit Kindern eines anderen Flügels in einem Raum auf:
    – Mittagstisch (Tische sind nach Flügeln sortiert)
    – Hausaufgaben (12.15 – 12.50, alle Flügel, ab 13.00 Uhr: A+C Flügel, sowie B+D Flügel)
  • Sollte es erneut zu einer Schulschließung und/oder Distanzunterricht kommen, richtet sich die Betreuung Ihres Kindes in der Schule nach dem jeweils aktuellen Erlass des Schulministeriums und den Beschlüssen des Trägers bzw. des Eilausschusses.

Bitte informieren Sie sich zeitnah und wiederholt auf der Internetseite der Schule.